Unser Leitbild

„Es ist nicht genug, zu wissen, man muss es auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss es auch tun.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

 

#1 Individualität stärken
Wie schon in diesem Zitat Johann Wolfgang von Goethes, des Namensgebers unserer Schule, hervorgehoben, fördern wir am Goethe-Gymnasium Kassel Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Kreativität, indem wir entdeckendes und ganzheitliches Lernen stärken.
Als Voraussetzung für eine optimale Förderung der Persönlichkeit legen wir dabei besonderen Wert auf die Stärkung des Selbstbewusstseins, auf Leistungsbereitschaft, Toleranz, Zivilcourage und Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und unserer Natur.

#2 Bildung fördern
Das Miteinander von Schülern, Lehrern und Eltern ist von einer Kommunikationskultur geprägt, die unsere Schule zu einem Lern- und Lebensraum macht, in dem jede Schülerin / jeder Schüler eingeladen, ermutigt und inspiriert wird, Wissen zu sammeln, Kompetenzen zu stärken und das eigene Potential zu fördern. Dazu gehören die von der Schulgemeinschaft formulierten Regeln, Teamarbeit, Transparenz und Freiräume für weitere Begegnungen und Aktivitäten. Wir fördern kreatives Denken und Handeln, unterstützen Neugierde, Freude am Entdecken sowie diszipliniertes und systematisches Arbeiten in allen Fächern. Die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen unserer Schüler werden gezielt durch ausgewählte Lernformen, individuelles Lernen und zunehmende Selbststeuerung gefordert und gefördert.

#3 Weltoffenheit (er)leben
Mit einer kulturell sehr vielfältigen Schülerschaft bildet das Goethe-Gymnasium Kassel einen Mikrokosmos, einen kleinen Ausschnitt der heutigen globalen Welt. Wir sehen in dieser Vielfalt Chancen, im täglichen Zusammenleben und Miteinander-Lernen eine Schulgemeinschaft zu (er)leben, die aufgeschlossen, weltoffen, tolerant und frei von Vorurteilen ist, und die sowohl die Interessen des Einzelnen als auch die der Schulgemeinschaft berücksichtigt und fördert.
Das Wir-Gefühl der gesamten Schulgemeinde, geprägt von gegenseitigem Respekt, Aufgeschlossenheit und einem vorurteilsfreien Dialog, unter Berücksichtigung der Individualität des Einzelnen, steht daher im Mittelpunkt und wird von allen Beteiligten zu jedem Zeitpunkt unterstützt.