Informationen zum Wahlunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

bis zum Ende der 10. Klasse müssen alle Schülerinnen und Schüler neben dem Pflichtunterricht insgesamt mindestens 5 Stunden Wahlunterricht belegt haben.

 

Was unterschiedet "Pflichtunterricht" von Wahlunterricht?

 

Ziele des Wahlunterrichts sind, ein möglichst hohes Maß an Wahlfreiheit für die Schüler zu erreichen, Eigenverantwortung zu fördern, eigene Interessen der Schüler zu stärken undd die Förderung besonderer Begabungen zu ermögliche. Daher sind der Wahlunterricht und die AGen am Nachmittag viel handlungsorientierter als der "klassische" Unterricht. Hier liegt der Schwerpunkt auf aktivem "Selbermachen": selbst experimentieren, selbst musizieren, Sport treiben, Roboter bauen, etc.

 

Dabei können die Schülerinnen und Schüler aus einem breiten Angebot auswählen:

 

Sprachen:

 

Naturwissenschaften/Informatik

Künstlerisch-Musisches:

  • Trommel-AG

Journalismus:

Soziales Lernen:

  • Streitschlichter AG

Sport:

  • Badminton
  • Basketball
  • Fußball
  • Handball
  • Rudern I
  • Rudern II
  • Kanu
  • Allgemeiner Sport
  • Schach
  • Ultimate Frisbee

 

Das aktuelle Programm für das Schuljahr 2015/2016 finden Sie hier:

Download
Wahlunterricht 2015-16 Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.4 KB

Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren selbst auf einem Formblatt (WU-Pass), das man unter Downloads herunterladen kann,  welche Veranstaltungen sie im Laufe der Jahrgänge 5 bis 9 bzw. 10  besuchen, und lassen sich darauf von der jeweiligen AG-Leitung die Teilnahme bestätigen sowie die erreichten Punkte eintragen. Die Anrechnung erfolgt nach Jahresstunden, sodass zum Beispiel für eine zweistündige AG, die zwei Halbjahre lang regelmäßig besucht wurde, zwei Punkte gutgeschrieben werden. Dementsprechend wird nach einem Halbjahr für eine zweistündige AG ein Punkt im WU-Pass eingetragen. Nach dem Erreichen von mindestens fünf Punkten ist die Wahlunterrichtsverpflichtung erfüllt. Die Beantragung der Anrechnung der besuchten AGs als Wahlunterricht muss dann von den Eltern durch Unterschrift auf dem WU-Pass bestätigt werden. Auf Anfrage ihrer Klassenlehrerin/ ihres Klassenlehrers legen die Schülerinnen und Schüler das Formblatt zur Kontrolle und Beratung vor.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer Ihres Kindes oder an mich

Mit freundlichen Grüßen

Anja Vollmer