Mathematik

Quelle: Gerd Altmann / Pixelio.de
Quelle: Gerd Altmann / Pixelio.de

Der Fachbereich Mathematik des Goethe-Gymnasiums Kassel kümmert sich um die Belange des zentralen Faches des Aufgabenfeldes III. Mit der Prüfungs-Verpflichtung in diesem Fach am Ende der 8-jährigen gymnasialen Laufbahn rückt eineder wichtigsten Grundlagenwissenschaften noch weiter ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

 

Dabei wird unseren SchülerInnen ein großes Angebot unterbreitet, wir sind stets versucht durch hohe Motivation Freude und Interesse am Fachzu wecken. So wird z.B. in den Klassen der Unterstufen ein zusätzlicher Förderunterricht von bis zu zwei Wochenstunden angeboten, der planmäßig in kleinen Gruppen bis max. 15 SchülerInnen durchgeführt wird. In der Mittelstufe herrscht ein ähnliches Angebot für Klassen mit sportlichem Schwerpunkt.

Quelle: www.lernspiele.org / pixelio.de
Quelle: www.lernspiele.org / pixelio.de

„Harry würfelt gleichzeitig mit vier Würfeln und zählt insgesamt 23 Augen. Wie viele Sechsen sind dabei?“ ist eine der Aufgaben, die unsere SchülerInnen im Känguru-Wettbewerb der Jahrgänge 5 und 6 lösen müssen und wollen. Sowohl dieser als auch der Kopfnuss-Wettbewerb beinhaltet Aufgaben, die erfahrungsgemäß Kindern aller Jahrgangsstufen Spaß machen und ihnen somit spielerisch die Mathematik ein Stück weit näher bringen kann. Von dieser und anderen Vorbereitungen profitiert der Jahrgang 8. Der jedes Jahr durchgeführte Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen wird in insgesamt 3 Runden ausgefochten, wobei unsere SchülerInnen oft auch bis in der dritten Runde, also dem Landesentscheid, teilnehmen. In den höheren Jahrgängen nehmen einige SchülerInnen an der Mathematik-Olympiade teil. Die darin zu lösenden Aufgaben sind sicher alles andere als einfach, dennoch sind wir auch hier durch entsprechende Vorbereitung (auch neben dem Unterricht) erfolgreich.

Um Grundlagen der Informatik legen  zu können, werden häufig mathematische Inhalte in den Informatik-Kursen aller Jahrgangsstufen herangezogen. Engagierte Lehrkräfte verbinden dann diese beiden Fächer auf geschickte Weise miteinander, sodass der Informatikunterricht oft gewinnbringend auch im Fach Mathematik übertragen werden kann.

Quelle: Mario Heinemann / pixelio.de
Quelle: Mario Heinemann / pixelio.de

In der Oberstufe schließlich wird zusätzlich auf eine Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Mathematik der Universität Kassel Wert gelegt. Informationsveranstaltungen über ein Mathematik-Studium haben schon zu mancher Entscheidung bezüglich des weiteren Lebensweges unserer SchülerInnen geführt. Dabei werden nicht nur Inhalte, sondern auch mögliche Arbeitsfelder und zukünftige Aussichten entsprechender Studiengänge diskutiert.

Um auf die Arbeit in der Hochschule/Universität vorzubereiten, bieten wir unseren SchülerInnen die Möglichkeit eine Facharbeit anzufertigen. Dabei erarbeitet sich der Schüler/die Schülerin selbstständig ein Thema, das etwas tiefere Einblicke in das Fach bietet, als es der reguläre Unterricht zeitlich leisten kann. Auf diese Weise wird wissenschaftliches Arbeiten trainiert, eine Qualität, die in der Hochschule unverzichtbar ist.

 

Obwohl wir aus offensichtlichen Gründen den direkten Vergleich nicht haben können, glauben wir mit unserem Unterrichtskonzept für das Fach Mathematik Begeisterung wecken zu können und damit nicht zuletzt Freude am Lernen zu erzeugen. Dies ist der wahrscheinlich wichtigste Baustein für ein erfolgreiches Lehren einer jeden Wissenschaft und soll somit auch in den kommenden Jahren Richtlinie unserer Bemühungen sein.