Schulschließungen: update

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde des Goethe-Gymnasiums,

 

vor dem Hintergrund der Pressekonferenz der Landesregierung und der mir aktuell vorliegenden Informationen reagieren wir wie folgt auf die Corona-Pandemie:

 

1 Von Montag, den 16.03.2020, bis zum 19.04.2020 wird an allen Schulen in Hessen und damit auch am Goethe-Gymnasium an beiden Schulstandorten kein Unterricht stattfinden.

 

2 Am Montag, den 16.03.2020 besteht von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr an beiden Schulstandorten für alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, unverzichtbare persönliche Gegenstände und eventuell Lehrbücher abzuholen. Ich persönlich empfehle den Schülerinnen und Schülern möglichst keinen Gebrauch von diesem Angebot zu machen, da die Schulschließung ja gerade den Zweck verfolgt, Sozialkontakte zu minimieren.

 

3 Ab Montag wird am Goethe-Gymnasium II von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 eingerichtet. Diese Notbetreuung wird ausschließlich für Kinder angeboten, bei denen beide Elternteile in sogenannten kritischen Berufsgruppen (Infrastrukturen) tätig sind. Ob Sie zu dieser Gruppe gehören, entnehmen Sie bitte den offiziellen Verlautbarungen des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-schulen

). Wenn Sie ein Betreuungsangebot im Rahmen der Notfallbetreuung für Ihr Kind benötigen, dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an poststelle@goethegymnasium.kassel.schulverwaltung.hessen.de , listen die gewünschten Betreuungstermine auf und geben uns auch einen Hinweis auf die Berufsgruppen, zu denen Sie gehören.

Dieses Angebot können sie natürlich nicht in Anspruch nehmen, wenn Ihr Kind Krankheitssymptome aufweist oder in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind.

 

4 Nach aktuellen Informationen werden die Abiturprüfungen nach Plan durchgeführt. Wir werden dafür sorgen, dass diese reibungslos verlaufen. Sollte am Prüfungstag eine Erkrankung vorliegen, dann muss die Schule bis 8.30 Uhr informiert werden und es muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

 

5 Die Lehrkräfte werden, wo immer dies möglich ist, den Schülerinnen und Schülern Hinweise zu selbstständig zu erledigenden Aufgaben geben. Hierzu sind Absprachen in den Klassenteams erforderlich, sodass diese Aufgaben nicht zwingend am Montag oder Dienstag bei den Schülerinnen und Schülern eintreffen werden. Die Kommunikation läuft über E-Mail-Verteiler. Über einen alternativen Kommunikationsweg (Schulportal) werden wir die Schulgemeinde in Kürze informieren.

 

6 Nach aktuellen Informationen besteht für die Lehrkräfte und alle anderen Bediensteten während der unterrichtsfreien Zeit bis zu den Osterferien Dienstverpflichtung nach Plan.

Ich hoffe, wir legen alle eine möglichst gute Selbstdisziplin im Umgang mit dieser ungeheuren Herausforderung an den Tag und wünschen Ihnen und euch alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit.

 

 

Mit herzlichen Grüßen

Joachim Bollmann