Vierter Trainingswettkampf der Leichtathleten

Bild: Michael Hocke

Im Rahmen der TFG Leichtathletik fand am 17.09.2021 der vierte Trainingswettkampf auf der Nebenanlage des Auestadions statt. Diesmal absolvierten insgesamt 40 Athleten*innen im Alter von 10 bis 15 Jahren nach der Coronapause wieder einen klassischen Vierkampf mit Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Ballwurf oder bei den Älteren Kugelstoßen.

Sehr erfreulich ist, dass somit fast alle Leichtathleten der Sportklassen des Goethe-Gymnasium gestartet sind und vor allem dass bei den Jüngeren erfolgreich der Übergang von der Kinderleichtathletik in das DLV-Wettkampfsystem vorbereitet wurde.

Alle Athleten*innen erzielten hervorragende Ergebnisse und so wurden auch etliche neue Bestleistungen aufgestellt. So sprang Ricardo Apostel aus der 7e über 1,45m und Mari Sojka aus der 5e über 1,33m im Hochsprung. Nele Fischer und Kiara Schleider aus der 7e erreichten beide wieder Weiten über 4m im Weitsprung. Mia Becker aus der 9e kratze mit 1.996 Punkten im Vierkampf ganz knapp an der 2.000er-Marke und Peer Ried, ebenfalls aus der 9e, erzielte hervorragende 2.287 Punkte im Vierkampf, mit denen er es aktuell sogar in die DLV-Bestenliste geschafft hätte. Hierbei stellte er gleich 3 Bestleistungen auf: 6,07m im Weitsprung, 1,72m im Hochsprung und 11,94s über 100m.

Das Team des Projekt Leichtathletik am Goethe-Gymnasium Kassel bedankt sich bei allen Eltern, die tatkräftig als Kampfrichter und mit leckerem Kuchen zu einem erfolgreichen Wettkampf-Nachmittag beigetragen haben. Wir freuen uns auf die nächsten Wettkampfergebnisse und wünschen allen Athleten*innen weiterhin viel Erfolg.