Silber bei den Hessenmeisterschaften

 Einen schönen Erfolg landeten die jüngsten Fußballer in der WK IV (Jahrgang 2007/2008). Sie erwischten einen glänzenden Tag und wurden unter acht teilnehmenden Regionalsiegern Vize-Hessenmeister. Nach Siegen in den Gruppenspielen über Wetzlar (9:0) und Wiesbaden (3:2) sowie einem 1:1 gegen die Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt zogen die Nachwuchskicker als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein, wo beim 3:2 gegen die Schule am Ried aus Frankfurt ein 9-Meter Schießen gebraucht wurde.

Im anschließenden Finale trafen die Talente von Lehrer-Trainer Klaus Müller erneut auf die Eliteschule des Fußballs Carl-von-Weinberg Frankfurt. Hier zeigten die Goethe-Talente erneut ein Spiel auf Augenhöhe, welches erst mit einem Treffer in der letzten Spielminute zugunsten der Frankfurter endete (1:2).

Dennoch ist die Vizehessenmeisterschaft ein großartiger Erfolg. Damit hat man in dieser Altersklasse in den letzten fünf Jahren jedes Mal Edelmetall erringen können.

 Das beigefügte Siegerfoto der WK IV zeigt die Mannschaft des Goethe-Gymnasiums nach der Siegerehrung mit:

 

(h.v.l.) Tim Hornig, Fynn Gehrke, Noah Radler, Hannes Müller, Michel Richter, Efekan Kocabey, Co-Trainer Erik Morozov

(v.v.l.) Max Erfurth, Fynn Lindner, Philipp Knorr, Colin Kniep, Milian Herbst, Lasse Schönewolf

 

Das Foto musste ohne Trikots aufgenommen werden, da es unmittelbar nach dem Endspiel einen Wolkenbruch gab und die Siegerehrung erst nach dem Duschen erfolgte.