Jugend trainiert: Goethe-Leichtathleten Seriensieger mit Rekord!

Im Juni errangen die Goethe-Schüler herausragende Erfolge bei den Landesentscheiden "Jugend trainiert" Leichtathletik. Aus fünf Wettbewerbsklassen gingen unsere Leichtathleten vier Mal als Landessieger hervor. Noch keiner Hessischen Schule gelang ein solcher Seriensieg in der Geschichte von "Jugend trainiert" Leichtathletik zuvor.

 

Den Anfang der Erfolge errangen die Wettkampfklassen 2 (Jahrgänge 2001-2004) der Jungen und Mädchen sowie die Mädchen im Wettbewerb 3 (Jahrgänge 2003-2005) am 06.06.2018 in Gelnhausen. Aus den Vorergebnissen der Regionalentscheide gingen die Leichtathleten aussichtsreich in die Wettbewerbe.

 

Wettkampf 3 Mädchen: Die starken Ballwerferinnen Lilly Müller (54,00m) und Svea Hellemann (50,5m) sowie die 75m-Sprinterinnen Lea Willenweber (9,62sec) und Alessia Möller (10,18sec) brachten das Goethe-Gymnasium deutlich in Führung. In einem ausgeglichenen Team sorgten die Weitspringerinnen Lea Willenweber (5,42m) und Lilly Müller (5,35m) für die höchsten Punktewertungen. Die Tagesbestleistung gelang Mia Becker, - der jüngsten Teilnehmerin im Team - über 800m in 2:29,60s. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg der Goethe-Schülerinnen (7316 Punkte) vor den Gastgeberinnen aus Gelnhausen (6946 Punkte). Der Gewinn aller Disziplinenwertungen zeigte die herausragende Tagesform. Unsere stahlende, Siegerinnen belohnten sich mit der Qualifikation zum Bundesfinale in Berlin vom 23.09-27.09.2018.

 

Wettkampf 2 Mädchen: Klarer Favorit nach den Regionalentscheid war auch hier unser Team, das dem Anspruch voll gerecht wurde. Am Ende setzten sich unsere Schülerinnen mit guten 7590 Punkten vor der Martin-Luther-Schule aus Rimbach (7363 Punkte) und dem Mariengymnasium aus Limburg (6927 Punkte) durch. Tagesschnellste in den 100m-Sprints war Laury Carilus in 12,51s. Die Führung nach der ersten Disziplin hatte dank guter Sprungergebnisse durch Kerstin Beuermann (Weit, 5,29m) und Maren Engelberts (Hoch, 1,56m) bis zum Ende Bestand. Ein Dreifacherfolg der Speerwerferinnen Laura Ivisic, Elena Pflüger und Laura Hägele sowie eine starke 4 x 100m-Staffel (49,50) in der Besetzung Laury Carilus - Elena Pflüger - Laura Ivisic - Kerstin Beuermann rundeten den Erfolg ab. Beim Bundesfinale in Berlin erhoffen sich unsere Leichtathletinnen jetzt eine gute Platzierung.

 

Wettkampf 2 Jungen: Der erste männliche Landessieg gelang unseren Jungen im Wettbewerb 2. Auch dieses Team vertritt Hessen beim Bundesfinale in Berlin. Nach den 100m-Sprints hatten die Jungs trotz guter Leistungen von Tim Niemeier (11,82s) und Simon Jochum (12,13s) als Dritter deutlichen Rückstand auf die Führenden. Die Springer Noah Rinder (Weit 5,98m, Hoch 1,72m) und Tim Niemeier (Weit 6,13m, Hoch 1,80m) brachten das Team Stück für Stück nach vorn. Den Unterschied machten die Werfer. Mit 54,20m im Speerwerfer war Jonathan Pflüger der Konkurrenz um Längen voraus. Das Kugelstoßen mit der 5kg-Kugel gewannen die Goethe Schüler dank Jonathan Pflüger (14,02m) und Moritz Raschbichler (11,41m) und holten einen deutlichen Vorsprung heraus. Grenzenloser Jubel brach nach der 4 x100m in 46,95s (Simon Jochum - Noah Rinder - Moritz Raschbichler - Philip Schuhmacher) aus. Als Endresultat standen 8164 Punkte für unsere Schule  und 8040 Punkte für den Zweitplatzierten aus Bad Sooden-Allendorf.

 

Wettkampf 4 gemischt: Die Erfolge vom 06.06 rundete das gemischte Team im Wettkampf 4 eine Woche später in Wetzlar ab. Es fing schlecht an. Der Staffelstab purzelte einmal auf den Boden, so dass unser Team nach der Pendelstaffel nur Platz 7 von 8 Teams stand. Unsere Schüler zeigten in Folge ihr wahres Leistungspotential und behielten die Nerven im Griff. Jeweils Platz 1 im Weitsprung und im 10min-Lauf, Platz 3 im Ballwurf, Platz 2 im Weitsprung ergaben am Ende die Platzziffer 14. Das Alte Kürfürstliche Gymnasium aus Bensheim wies ebenfalls die Platzziffer 14 auf. Den Ausschlag zum Landessieg gab die Anzahl der Disziplinsiege, den unsere Mannschaft mit 2:1 gewannen. Glückwünsche für unsere jüngsten Starter! Dieser Wettberwerb endete im Landesentscheid.

 

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmen einen ganz herzlichen Glückwunsch!