Fußball-Wahnsinn: Zwei Goethe-Teams Landesmeister!

 

Bei den Landesentscheiden Fußball im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia holten gleich zwei Teams unserer Schule den Landestitel und fahren nun als Hessenmeister zum Bundesfinale nach Berlin bzw. Bad Blankenburg.

 

 

 

In der Altersklasse Jahrgang 2001/2002 (WK II) hatte unsere Mannschaft eine sehr schwere Gruppe erwischt. Gleich zu Beginn gab es ein 1:1 gegen eine starke Vertretung des Schulfußballzentrums Darmstadt (Torschütze Andreas Meyer). Im zweiten Spiel machten die Jungs aus einem 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg gegen Marburg (Torschützen Julian Karnowka, Luka Jozanovic). Im letzten Spiel reichte ein 1:1 gegen den Vertreter aus der Rhein-Main-Region, Obertshausen, für das Erreichen des Halbfinals (Torschütze Ludwig Deichmann).

 

Das spannendste Spiel des Turniers bot sich den Zuschauern dann im Halbfinale, als unsere Mannschaft auf den Dauerrivalen Frankfurt traf. Nach einer tollen taktischen und kämpferischen Leistung stand am Schluss ein 1:0-Sieg gegen die Carl-von-Weinberg-Schule, welche als „Eliteschule des Fußballs“ vom DFB zertifiziert ist. (Torschütze Julian Karnowka).

 

Mit diesem Sieg im Rücken spielten unsere Jungs auch ein exzellentes Endspiel, in welchem sie den Vertreter der Region Wiesbaden, die Main-Taunus-Schule Hofheim, verdient mit 2:0 bezwangen (Torschützen Julian Karnowka, Dorian Bojic).

 

Nun darf das Goethe-Gymnasium Kassel das Land Hessen beim diesjährigen Bundesfinale in Berlin im September vertreten.

 

Ebenfalls einen riesigen Erfolg landeten die jüngsten Fußballer in der WK IV (Jahrgang 2005/2006). Sie erwischten einen glänzenden Tag und wurden unter acht teilnehmenden Regionalsiegern Hessenmeister und vertreten nun im September unser Bundesland beim Bundesfinale in Bad Blankenburg. Die letzte Hessenmeisterschaft und Bundesfinalteilnahme gab es 2013. Nach Siegen in den Gruppenspielen über Kirchhain (2:1) und der Frankfurter Schule am Ried (1:0) sowie einer Niederlage gegen Darmstadt (1:2) zogen unsere Nachwuchskicker als Tabellenzweiter ins Halbfinale ein, wo die Eliteschule des Fußballs, die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden, wartete. In einem tollen und spannenden Spiel behielten auch hier die Goetheschüler die Oberhand und siegten mit 2:0.

 

Im anschließenden Finale trafen die Talente von Lehrer-Trainer Klaus Müller erneut auf die Vertretung des Schulfußballzentrums Darmstadt. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in welchem die Kasseler sehr unglücklich mit 0:2 in Rückstand gerieten. Durch zwei wunderschöne Freistoß-Tore von Emre Böyükata gelang jedoch in den letzten fünf Minuten der verdiente Ausgleich.

 

So musste ein 9-Meter Schießen die Entscheidung um die Hessenmeisterschaft bringen.

 

Hier trafen alle drei Kasseler Spieler (Lucas Radler, Rafael Lubach, Emre Böyükata) während Darmstadt einen Fehlschuss hatte. Der Jubel über den Titel und das erneute Erreichen eines Bundesfinales kannte anschließend keine Grenzen mehr.