Sieg beim Regionalentscheid  Jugend trainiert für Olympia

v.l.(oben): Moritz Raschbichler, Simon Jochum, Marc Batke, Leon Göpper, Ben Schmidt, Tom Luka Herting, Rafael Lubach (unten) Lotte Chmielewski, Alessia Möller, Merle Utermarck, Svea Hellemann, Maren Engelberts, Linnea Hinz, Annalena Poznanski
v.l.(oben): Moritz Raschbichler, Simon Jochum, Marc Batke, Leon Göpper, Ben Schmidt, Tom Luka Herting, Rafael Lubach (unten) Lotte Chmielewski, Alessia Möller, Merle Utermarck, Svea Hellemann, Maren Engelberts, Linnea Hinz, Annalena Poznanski

Mit fünf Siegen in fünf Disziplinen gewannen die Leichtathleten des Goethe-Gymnasium Kassel am Mittwoch, 25.05., in Bad Soden Allendorf den Regionalentscheid der Leichtathleten im Wettkampf4 des Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia deutlich für sich und haben sich damit für den am 06. Juli in Wetzlar stattfindenden Landesentscheid qualifiziert.

Besonders hervorzuheben sind folgende Leistungen:


- im Sprint über 50m bei den Jungs erzielte Tom Luka Herting die schnellste Zeit von 6,55sec und bei den Mädchen sprintete Annalena Poznanski sehr gute 7,14sec.


- im Weitsprung sprang Ben Schmidt dreimal fast 5 Meter und erzielte somit eine tolle Gesamtleistung von 14,81m in der Addition aus den 3 besten Sprüngen. Mit 13,15m bei den Mädchen war Annalena Poznanski auch hier die Beste.


- im Wurf mit dem Heulerball erzielte Marc Batke mit 122m in der Addition aus den 3 besten Würfen ein hervorragendes Ergebnis bei den Jungs und auch hier war Annalena Poznanski bei den Mädchen mit 103m die Beste im Team.


- die Pendelstaffel über Hindernisse gewann die Mannschaft mit sicheren 4sec Vorsprung vor der zweitplazierten Mannschaft von BSA.


- im abschließenden 10-Minuten-Lauf erreichten Ben Schmidt und Rafael Lubach bei den Jungs dann noch jeweils hervorragende 2.500m, denen Linnea Hinz mit 2.400m bei den Mädchen kaum nachstand

Insgesamt zeichnete sich die junge Mannschaft um das Trainerteam von Michael Hocke und Michael Raschbichler durch ein homogenes und doch sehr hohes Leistungsniveau aus. Lehrertrainer Michael Hocke hofft nun beim Landesentscheid in Wetzlar den erfolgreichen zweiten Platz des vergangenen Jahres wiederholen zu können.