Erfolgreiche Leichtathleten

Auf dem Bild von oben links:  Anne Meister – Rebecca Biskamp – Carolin Friedrich – Laura Ivisic – Leonie Frank – Paula Rücker  Zoe Böttcher – Laury Carilus – Merle Hinz – Rebecca Kallweidt – Lovina Löber
Auf dem Bild von oben links: Anne Meister – Rebecca Biskamp – Carolin Friedrich – Laura Ivisic – Leonie Frank – Paula Rücker Zoe Böttcher – Laury Carilus – Merle Hinz – Rebecca Kallweidt – Lovina Löber

Glänzend aufgelegt präsentierten sich die Leichtathletinnen des Goethe-Gymnasiums beim Landesentscheid „Jugend trainiert“ in Gelnhausen.

Erstmals übertrafen die Mädchen mit 8024 Punkten die 8000-Punktemarke. Eine Leistung, die seit 15 Jahren keine Schule aus Hessen im weiblichen Bereich nur annähernd erreichen konnte. Triumph und Tragik, Freude und Enttäuschung. Ausgerechnet an diesem Tag erlebten auch die Sportlerinnen der Carl von Weinberg Schule aus Frankfurt eine Sternstunde. Mit 8047 Punkten lagen die Frankfurterinnen am Ende exakt die Höhe im Hochsprung vor dem Team vom  Goethe-Gymnasium, die im dritten Versuch doch noch herunter rutschte.

So recht freuen wollte sich über den guten Silberrang niemand. Den dritten Platz belegte die Marienschule aus Limburg mit 7175 Punkten. Überragende Athletin war an diesem Tag Leonie Frank, die ihre 100m-Bestmarke auf 12,29 sec verbesserte und 5,65m weit sprang. Laury Carilus erzielte mit 12,91sec über 100m ebenfalls persönliche Bestleistung. Mehrkämpferin Carolin Friedrich gewann das 800m-Rennen gegen die Mittelstreckenspezialistinnen aus Frankfurt in 2:25,26 und erzielte auch im Speerwerfen mit 42,87m die Tagesbestmarke. Im kommenden Jahr wollen die Leichtathletinnen vom Goethe Gymnasium beim Landesfinale, das im Kasseler Auestadion ausgetragen wird, ihren Heimvorteil nutzen.