Unsere Mathe-Asse

Julian Harner (5d), Max Grimm (6b), Eric Hotho (6a), Qais Aklan (8d), Denise Demic (5d), Timon Löber (6a), Mert Alkin (7d) und (nicht auf dem Bild) Anna Rebelein (6d), Tania Bogatsch (E05) und Sarah Grimm (E05).
Julian Harner (5d), Max Grimm (6b), Eric Hotho (6a), Qais Aklan (8d), Denise Demic (5d), Timon Löber (6a), Mert Alkin (7d) und (nicht auf dem Bild) Anna Rebelein (6d), Tania Bogatsch (E05) und Sarah Grimm (E05).

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 6, 7, 8 und 10 dem hessenweiten Vergleich mit ihren Altersgenossen gestellt. Zu bewältigen war zunächst die erste Runde, die als Hausaufgabenwettbewerb durchgeführt wurde und zugleich die Eingangsvoraussetzung für die weitere Teilnahme war. Wie in jedem Jahr mussten dann in der zweiten Runde an einem festgelegten Tag im November vom Zentrum für Mathematik gestellte Aufgaben innerhalb von 4 Stunden gelöst werden. Da rauchten einigen gegen Mittag ganz schön die Köpfe…

 

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule waren (von links nach rechts):

Julian Harner (5d), Max Grimm (6b), Eric Hotho (6a), Qais Aklan (8d), Denise Demic (5d), Timon Löber (6a), Mert Alkin (7d) und (nicht auf dem Bild) Anna Rebelein (6d), Tania Bogatsch (E05) und Sarah Grimm (E05).

 

Auch wenn es in diesem Schuljahr leider nicht für das Erreichen der dritten Runde in Darmstadt gereicht hat, kann man den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nur ganz herzlich zu ihrer tollen Leistung gratulieren!