Basketballförderung zeigt erste Erfolge

Unser männliches Basketball-Team WK II hat sich im Regionalentscheid für das Landesfinale in Frankfurt qualifiziert.

 

Nachdem die Mannschaft der WKII männlich bereits im ersten Spiel den Mitfavoriten Rhenanusschule aus Bad Sooden Allendorf (Sportinternat) deutlich schlagen konnte, wurden auch die Teams der Heinrich von Bibra Schule (Fulda), der JGS Rothenburg und das befreundete Team der IGS Kaufungen besiegt.

 

Unser Team zeichnete sich im Verlauf des Turniers  durch einen langen Atem aus. Allen neun Spielern wurde in den vier unmittelbar aufeinander folgenden Spielen körperlich einiges abverlangt, wobei es keine Phase des Turniers gab, in der ein Sieg wirklich gefährdet war. Hinsichtlich der Weiterentwicklung des Teams wurden vor allem die Prinzipien der Verteidigung und das Zusammenspiel im Angriff sichtbar verbessert. Besonders beeindruckt zeigte sich Lehrer-Trainer Beck vom sicheren und strukturierten Ballvortrag sowie den gelegentlich aufblitzenden Stärken im Fast-Break Spiel. Unser Team der WK II Jungen ist somit für das Landesfinale im Februar in Frankfurt qualifiziert.

 

Unser weibliches WKII-Team fand im Regionalentscheid in den Bad Sooden Allendorfer Spielerinnen seinen Meister. Nach einer sehr zurückhaltenden Startphase lagen unsere Spielerinnen bereits zurück, was im Verlauf des Spiels nicht mehr geändert werden konnte.

Erst in der zweiten Halbzeit konnten Nervosität und Unstimmigkeiten im Zusammenspiel abgelegt werden, sodass zum Ende des Spiels ein sehr positiver Lauf gelang. Gerade die Leistungen der zweiten Halbzeit und vor allem die der letzten fünf Minuten zeigten, dass man ein solches Spiel bei einem nächsten Aufeinandertreffen gewinnen kann.