Hessenmeister der Schulfußballzentren!

Mannschaftsbild ( h.v.l): Nils Stendera, Erik Morozov, Ogechika Heil, Jan Paar, Julian Karnowka (v.v.l.) Moritz Winkler, Nicolas Gröteke, Ole Eiser, Niklas Gronke, Andre Paar (es fehlt verletzt Max Keller)

 

Nachwuchskicker des Goethe-Gymnasiums gewinnen Hessenmeisterschaft der Schulfußballzentren

 

Einen großen Erfolg feierten die Fußballtalente des Goethe-Gymnasiums Kassel beim Landesturnier der Schulfußballzentren in der Sportschule Grünberg. Die jungen Nachwuchsspieler der Jahrgänge 2000 und 2001 setzten sich nach einem tollen Endspiel mit 2:0 gegen ihre Kontrahenten aus Darmstadt durch und holten erstmals seit fünf Jahren wieder den Titel nach Nordhessen.

 

Insgesamt neun Schulfußballprojekte nahmen in der Sportschule des hessischen Fußballverbands an diesem Vergleich teil, der als Gradmesser für den Leistungsstand in der schulischen Talentförderung gilt.

 

Die Spieler des Goethe-Gymnasiums zogen nach einem Sieg gegen die Vertretung aus Taunusstein (1:0) und einer Niederlage gegen die Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt (0:2) als Zweiter in die Zwischenrunde ein, wo sie dann gegen die Georg-Büchner-Schule Darmstadt mit 1:0 gewannen und in einem Spiel auf höchstem Niveau erst in der Nachspielzeit gegen die Elly-Heuss-Schule Wiesbaden unglücklich mit 0:1 verloren. Dennoch war das Halbfinale erreicht, indem die Nordhessen wiederum auf die Talente aus Frankfurt trafen. Nach dramatischem Spiel stand es am Ende 0:0 und die Goethe-Kicker sicherten sich den Finaleinzug mit 5:4 nach Neunmeterschießen.

 

Platz drei ging im kleinen Finale an die Vertretung der Liebigschule Gießen im Neunmeterschießen gegen Frankfurt, während die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden Rang fünf vor Schwalmstadt belegte. Taunusstein, Fulda und Biedenkopf folgten auf den weiteren Plätzen.

 

Insgesamt ein feiner Erfolg für die von Lehrer-Trainer Klaus Müller betreuten ehrgeizigen Nachwuchskicker und ein Beleg für die gute Fußball-Nachwuchsförderung am Goethe-Gymnasium.