Doppelter Erfolg des Goethe-Gymnasiums

Nach den Stadtentscheiden im Fußball entschieden die Goethe Talente der Wettkampfklassen II und IV (2003/2004 sowie 2007/2008) nun auch die Regionalentscheide in Schwalmstadt für sich. Nun spielen die Teams Anfang Juni beim Landesfinale gleich zweimal um die Hessenmeisterschaft und können ihren Hessentitel und Vize-Titel aus dem Vorjahr verteidigen bzw. bestätigen.

 

Die Mannschaftsbilder zeigen folgende Spieler:

 

WKIV, h.v.li.: Michel Richter, Max Erfurth, Philipp Knorr, Noah Radler, Tim Hornig, Trainer Erik Morozov

 

Vorne v.li.: Lasse Schönewolf, Milian Herbst, Hannes Müller, Efekan Kocabey, Colin Kniep

 

WKII, hinten stehend v.li.: Shaban Zenku, Luca Garcia, Fabrizio di Giglio, Till Hausotter, Tom Luka Herting, Marco Mandelka, Justin Faulstich, Marlin Porada

 

Sitzend v.li.: Luis Knorr, Titus Trittel, Luis Fischer, Paul Hartwig, Paul Dölle, Tristan Krug

 

Projekt Grundgesetz

Showtime!

Der Goethe der Woche: Frühling übers Jahr

Frühling übers Jahr

Das Beet, schon lockert
Sich's in die Höh,
Da wanken Glöckchen
So weiß wie Schnee;
Safran entfaltet
Gewalt'ge Glut,
Smaragden keimt es
Und keimt wie Blut.
Primeln stolzieren
So naseweis,
Schalkhafte Veilchen,
Versteckt mit Fleiß;
Was auch noch alles
Da regt und webt,
Genug, der Frühling,
Er wirkt und lebt.
Doch was im Garten
Am reichsten blüht,
Das ist des Liebchens
Lieblich Gemüt.
Da glühen Blicke
Mir immerfort,
Erregend Liedchen,
Erheiternd Wort,
Ein immer offen,
Ein Blütenherz,
Im Ernste freundlich
Und rein im Scherz.
Wenn Ros und Lilie
Der Sommer bringt,
Er doch vergebens
Mit Liebchen ringt.

 

J.W.v. Goethe

Besuch bei den Römern

Im April machten sich die Lateinkurse des 7. und 8. Jahrgangs auf zum Limeskastell Saalburg, um dort die Spuren der alten Römer zu erkunden.

 

Auf dem Programm standen eine Führung durch das Limeskastell, ein Anprobe und Demonstration römischer Bekleidung und Soldatenausrüstung sowie ein Aktivprogramm, bei dem die Schülerinnen und Schüler den römischen Legionären nacheifern und ihre Fähigeit beim Umgang mit Bogen und Speer erproben konnten.

 

Wie man sieht, hat es den Schülerinnen und Schülern offensichtlich viel Spaß gemacht, in mit Toga und Tunika gewandet den Römern hier in Hessen nachzuspüren.

 

 

 

Erfolge beim DJB Sichtungsturnier in Duisburg

Alex Vyskubov und Luca Janzen stellten sich jetzt im April auf dem DJB - Sichtungsturnier in Duisburg den kritischen  Augen der DJB-Trainer Olaf Schmidt. Insgesamt nahmen 323 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien am 21. DJB-Sichtungsturnier für die männliche U 16 teil.

 

 

Auf sechs Kampfflächen wurde in zehn Gewichtsklassen um Medaillen und Platzierungen  gekämpft.

 

 

 

 

Alex Vyskubov gewann in seiner  Gewichtsklasse  bis 60 kg (mit 43 Teilnehmern), mit fünf Ippon-Siegen  einen 1. Platz und eine Gold Medaille.

 

 

 

Luca Janzen erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 73 kg (mit 25 Teilnehmern) mit vier Siegen und einer Niederlage einen 3.Platz und eine Bronzemedaille.

 

 

 

Alex Vyskubov wurde auch noch mit dem Technikpokal / Ehrenpreis des Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegiums e.V. ausgezeichnet.

 

 

 

Wir gratulieren unseren Athleten!!!

 

 

 

Der Goethe der Woche: Mai

Leichte Silberwolken schweben

Durch die erst erwärmten Lüfte,

Mild, von Schimmer sanft umgeben,

Blickt die Sonne durch die Düfte;

Leise wallt und drängt die Welle

Sich am reichen Ufer hin,

Und wie reingewaschen helle,

Schwankend hin und her und hin,

Spiegelt sich das junge Grün.

 

Still ist Luft und Lüftchen stille;

Was bewegt mir das Gezweige?

Schwüle Liebe dieser Fülle,

Von den Bäumen durchs Gesträuche.

Nun der Blick auf einmal helle,

Sieh! der Bübchen Flatterschar,

Das bewegt und regt so schnelle,

Wie der Morgen sie gebar,

Flügelhaft sich Paar und Paar.

 

Fangen an, das Dach zu flechten –

Wer bedürfte dieser Hütte? –

Und wie Zimmrer, die gerechten,

Bank und Tischchen in der Mitte!

Und so bin ich noch verwundert,

Sonne sinkt, ich fühl es kaum;

Und nun führen aber hundert

Mir das Liebchen in den Raum,

Tag und Abend, welch ein Traum!

Wir gratulieren Tamina Fohrmann zum Sieg im Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs!

Bildquelle: Umlauf.de

 

Mehr dazu im Umlauf!

Die Abiplakate: jedes Jahr wieder kreativ und schön!

Vielen Dank an Johannes Küchler vom Umlauf-Team für die Bereitstellung der Bilder!

Der Goethe der Woche

Man muß mit der Natur langsam und läßlich verfahren, wenn man ihr etwas abgewinnen will.

 

Goethe, Gespräche. Mit Friedrich Wilhelm Hönninghaus, 1. Oktober 1828

 

Quelle:https://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Natur&f_autor=1461_Johann+Wolfgang+von+Goethe&seite=4 Zugriff 18. Feb. 2019, 17:07


Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Newsarchiv