Alex Vyskubov und Luca Janzen Südwestdeutsche Meister im Judo U15!

Am vergangenen Wochenende trafen die qualifizierten Judoka aus den Landesverbände Hessen, Rheinland, Pfalz und Saarland  in Bad Ems bei den Judo-Südwestdeutschen Meisterschaften der U15 aufeinander.

 

 

 

 

Alex Vyskubov in der Gewichtsklasse bis 55kg überzeugte mit IPPON-Judo und holte den Südwestdeutschen Meistertitel und die Goldmedaille.

 

 

 

Auch Luca Janzen in der Gewichtsklasse bis 66kg  wurde das erste Mal Südwestdeutscher Meister und holte die Goldmedaille .

 

 

 

Wir gratulieren unseren Athleten ganz herzlich. Wir sind stolz auf euch!

 

Starke Leistung von Alex Vyskubov beim Bundesoffenen Judo-Sichtungsturnier der Jugend U 17 in Herne!

249 Judoka aus ganz Deutschland, darunter auch Alex Vyskubov, nahmen  beim höchsten DJB-Sichtungsturnier der Jugend U 17 männlich in Herne  an der Sichtung durch Bundestrainer Bruno Tsafack teil.

 

 

 

 

Alex, einer der jüngsten Kämpfer der besonders stark besetzen Gewichtsklasse  bis 55 kg (mit 42 Teilnehmer), gewann nach einem sensationelle Turnierdurchlauf  mit sechs herausragenden Einzelkämpfen einen 1. Platz und eine Goldmedaille.

 

 

 

Wir gratulieren Alex ganz herzlich für diese hervorragende Leistung und wünschen weitere Erfolge bei der Vorbereitung für die Deutsche-Einzelmeisterschaft der U18 männlich in Leipzig im März 2019!

 

 

 

Judo-Hessenmeister U15!

Bei den Judo-Hessenmeisterschaften der U15 in Petersberg haben unsere Schüler hervorragend abgeschnitten und konnten sich über erste Plätze, Silber- und Bronze-Medaillen freuen. Insgesamt starteten 98 Athleten aus 32 hessischen Vereinen.

 

Erste Plätze und den Hessenmeister Titel U15 erkämpften Alex Vyskubov  in der Gewichtsklasse bis 55kg und Luca Janzen in der Gewichtsklasse bis 66kg .

 

Die Silbermedaille holte sich Elias Herdt in der Gewichtsklasse bis 55 kg.

 

Die Bronzemedaille sicherte sich Ole Gehrke in der Gewichtsklasse bis 37 kg.

 

Wir gratulieren allen platzierten und qualifizierten Judoka und wünschen viel Erfolg bei den Judo Südwestdeutschen Meisterschaften der U15 am 24. November 2018 in Bad Ems !

 

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür am Samstag, dem 24. November!

Wir laden alle interessierten Schülerinnen und Schüler der jetzigen 4. Klassen und deren Eltern ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Tür ein. Er findet am Samstag, dem 24. November, zwischen 09:30 und 13:00 an unserem Standort Wimmelstraße statt.

 

In einer stündlich angebotenen Informationsveranstaltung stellt unser Schulleiter Ihnen unser Angebot vor und steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Wir zeigen Ihnen aktuellen Unterricht, geben Ihnen Einblicke in unsere Arbeitsgemeinschaften, stellen Ihnen unsere Profile (Englisch-Bilingualer Zweig, Sport, Naturwissenschaften) vor und vieles mehr.

 

Ausstellungen, musikalische Darbietungen und diverse Aktionen runden das umfangreiche  Programm ab und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Die Staatsministerin im Klassenzimmer

Am Donnerstag, den 18.Oktober 2018, war die hessische Ministerin für Staats- und Europaangelegenheiten Lucia Puttrich (CDU) bei den PoWi-Leistungskursen der Q3 des Goethe-Gymnasiums eingeladen. Über eine Livevideoschalte hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, der Ministerin all ihre brennenden Fragen zu stellen.

 

Nach der freundlichen Begrüßung im Klassenzimmer durch eine Schülerin und einen Schüler des LKs begann die Videoschalte mit einer kleinen „Aufwärmrunde“. Verschiedene Schülerinnen und Schüler gaben der Ministerin unterschiedliche Satzanfänge, welche sie zu Ende geführt hat. Ebenso war es im späteren Verlauf der Videoschalte möglich, persönliche Fragen an Frau Puttrich zu richten, unter anderem, wie lange sie bereits in der Politik sei und ob sie am Ende eines Tages gut abschalten könne.

 

Anschließend begann die eigentliche Diskussionsrunde. Insgesamt gab es vier unterschiedliche Themenblöcke, drei davon frei gewählt, zu denen die Schülerinnen und Schüler Fragen vorbereitet hatten:

 

  • Umgang mit Flüchtlingen in den europäischen Ländern – Anlass der Fall Lifeline
  • Umgang mit rechts- und linkspopulistischen Parteien in Europa
  • Der Brexit und die Folgen – was bedeutet der Brexit für den Finanzplatz Frankfurt?

Eine Frage zum ersten Thema war beispielsweise, ob der Aufstieg rechtspopulistischer Parteien innerhalb Europas eine Bedrohung für das bisher bestehende Gefüge der EU darstellen könne.

 

Mit Bezug auf das nächste Plenum im Bundesrat am Freitag, den 19. Oktober 2018, wurde im letzten Themenblock über einen Gesetzesantrag der Länder Nordrhein-Westfalen und Bayern zum Verbot von Gesichtsverhüllungen während einer Gerichtsverhandlung diskutiert. Hier stellte eine Schülerin die Frage, ob der Gesetzesvorschlag mit dem Grundrecht der Religionsfreiheit zu vereinbaren sei.

 

Trotz des knappen Zeitrahmens von 60 Minuten, wodurch leider nicht bei allen Fragen detaillierter nachgehakt werden konnte, ist sich Goethes Schülergruppe einig, dass die Videoschalte mit der Staatsministerin Lucia Puttrich ein voller Erfolg war. Eine Abiturientin ist der Meinung: „Dass wir die Möglichkeit hatten, mit Frau Puttrich über politisch aktuelle Themen zu reden und auch mehr über ihre Person zu erfahren, hat mir sehr gefallen. Außerdem war es eine schöne Alternative zum normalen Unterricht nach Lehrplan.“

 

 

Am 23. Oktober ist Sportklassenschnuppertag!

Weitere Informationen finden Sie hier im Blog und unter Schulsportzentrum/Downloads

 

Wir freuen uns auf Sie!

Impressionen unserer Sportlerehrung

Toller Auftritt des Goethe-Gymnasiums beim Bundesfinale

Beim diesjährigen Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin gingen unsere Fußballer als Hessenmeister an den Start.

 

In der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002/2003) hatten sie es zunächst mit einer sehr schweren Vorrundengruppe zu tun. Dennoch gelang dem Team, welches sich aus hauptsächlich aus Hessenliga- und Verbandsligaspielern zusammensetzt, gleich zum Start ein 1:0 Erfolg gegen das Sportgymnasium Erfurt aus Thüringen (Torschütze Ben Schmidt). Durch diesen Erfolg beflügelt spielten unsere Jungs im zweiten Vorrundenspiel gegen das Sportgymnasium Sachsen-Anhalt aus Magdeburg famos auf, mussten sich aber dennoch unglücklich gegen den späteren Bundessieger mit 1:2 geschlagen geben (Tor: B. Schmidt). Das dritte und entscheidende Vorrundenspiel gegen den Landessieger Sachsen aus Chemnitz dominierten die Kasseler über die gesamte Spielzeit ohne jedoch eine der zahlreichen Chancen zu verwerten. Am Ende stand ein 0:0 zu Buche, welches den Schützlingen von Trainer Klaus Müller zum Erreichen des Viertelfinals reichen sollte.

 

Hier wartete am zweiten Tag mit dem Landessieger Bayern ein dicker Brocken. Die Spieler um Kapitän Ludwig Deichmann boten der Eliteschule des Fußballs aus Nürnberg jedoch einen großen Kampf, spielten hochverdient 1:1 unentschieden (Tor: L. Deichmann) und mussten sich unglücklich im 11-m-Schießen mit 4:5 geschlagen geben.

 

Unmittelbar anschließend stand das nächste Match gegen die Vertretung Bremens an. Enttäuscht durch die verpasste Halbfinalteilnahme lieferten die Goetheschüler hier ihre schwächste Vorstellung ab und verloren zurecht mit 1:4 gegen die Mischung aus U17 und U16 Spielern des Bundesligisten SV Werder.

 

Nun blieb am Abschlusstag noch das Spiel um den siebten Platz gegen das Team aus Schleswig-Holstein. Trotz schwerer Beine lieferten die Goethe-Fußballer hier nochmal eine überzeugende Partie und gewannen verdient mit 1:0 (Tor: B. Schmidt).

 

Mit Rang 7 unter 16 teilnehmenden Landessiegern erreichte das Goethe-Gymnasium somit den bislang größten Erfolg im Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia. Da auf Bundesebene fast ausschließlich „Eliteschulen des Fußballs“ anzutreffen sind, ist dieser Erfolg eine tolle Bestätigung der Nachwuchsarbeit an unserer Schule in Kassel.

 

Einladung zum Sportklassenschnuppertag

Wer sind wir?


Als allgemein bildendes G9-Gymnasium ermöglicht das Goethe-Gymnasium Kassel den Schülerinnen und Schülern den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Das Hessische Kultusministerium hat die Schule als „Partnerschule des Leistungssports“ zertifiziert. Sie ist beauftragt, im Sport besonders talentierte Mädchen und Jungen gleichermaßen sportlich und schulisch zu fördern. Aufgrund des sportlichen Profils wählen traditionell viele erfolgreiche Leistungssportler gezielt unsere Schule.


Was können wir anbieten?


In der Mittelstufe ist am Goethe-Gymnasium verlässlich eine Sportklasse pro Jahrgang als eingerichtet. Für gymnasial geeignete Schülerinnen und Schüler bietet diese Sportklasse den erforderlichen Rahmen, um schulische und sportliche Anforderungen möglichst optimal aufeinander abzustimmen.
Als Partnerschule des Leistungssports verfügt das Goethe-Gymnasium über 6 zusätzliche Sportlehrerstellen. Die Hauptaufgabe dieser Lehrer-Trainer, die besondere Trainerqualifikationen haben, ist es, in schulischen Gruppen das Vereins- und Verbandstraining zu unterstützen, um die individuelle Leistungsentwicklung zu optimieren.
In den Sportarten Basketball, Fußball, Gerätturnen (w + m), Judo, und Leichtathletik sind sowohl im Vormittagsbereich – auf den Stundenplan abgestimmt – als auch im Nachmittagsbereich schulische Trainingsmaßnahmen eingerichtet.
Zur Unterstützung bei den schulischen Anforderungen und zur Erleichterung des Tagesablaufs stehen bei Bedarf Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung sowie – gezielt für Sportklassenschüler – Stütz- und Förderunterricht zur Verfügung.

 

Wer ist besonders geeignet?


Zum einen Mädchen und Jungen, die bereits jetzt in einer der Sportarten Basketball, Fußball, Gerätturnen, Judo, und Leichtathletik intensiv im Verein trainieren – oder ggf. auch in anderen Sportarten.
Zum anderen sportbegeisterte Mädchen und Jungen, die für eine dieser Sportarten ein besonderes Interesse mitbringen und den Wunsch haben, sich durch regelmäßiges Training zu verbessern.


Was ist der erste Schritt?


Teilnahme am Sportklassen-Schnuppertag für Kinder und Eltern
Dienstag, den 23.10.2018, von 09.00 – 15.00 Uhr,
Treffpunkt: Cafeteria des Goethe-Gymnasiums (Gebäude Schützenstraße), Wimmelstraße 5, 34125 Kassel (begrenzte Parkmöglichkeiten vor der Schule! Nutzen Sie bitte auch die Parkmöglichkeiten jenseits der Ysenburgstraße, z.B. Franzgraben, Martinstraße, Schützenstraße)

 

Was erwartet Sie?
Der Tag ist als schulische Veranstaltung geplant, an der man durchgängig teilnehmen sollte. Für die Kinder (bitte Sportsachen für die Halle mitbringen!) bieten die Lehrer-Trainer am Vormittag Schnuppertraining in den Schwerpunktsportarten an. Für die Eltern wird es parallel dazu ein gezieltes Informationsangebot (Stundenplangestaltung usw.) geben. Anschließend besteht die Möglichkeit, die Schule zu besichtigen und sich in der Mensa mit kleinen Snacks zu stärken. Am Nachmittag führen wir mit den Kindern einen sportartübergreifenden Eignungstest durch. Während der gesamten Veranstaltung stehen Vertreter aus der Schulleitung und aus der Fachschaft Sport Rede und Antwort.
Am Ende der Veranstaltung können die Eltern der teilnehmenden Kinder erste Rückmeldungen zur Eignung bzw. über die weitere Verfahrensweise erhalten.
Unterrichtsbefreiung für diese schulische Veranstaltung beantragen Sie bitte durch Vorlage dieses Schreibens bei der zuständigen Grundschule! Die Anmeldung erfolgt ab 08.30 Uhr direkt vor Ort.

 

Schnupper- und Sichtungstag zur Bewerbung für die
Sportklasse des Goethe-Gymnasiums Kassel


Dienstag, 23.10.2018
Zeitplan:
- bis 09.00 Uhr Eintreffen und Eintragen in die Anmeldelisten (Vorraum zur Cafeteria)
- 09.15 Uhr Begrüßung (Herr Bollmann, Schulleiter)
kurze Information zum Ablauf des Tages (Koordinator des Schulsportzentrums, Herr Müller)
- 09.30 Uhr Patenschüler aus den Sportarten führen die Kinder zu den Sportstätten des Vormittagtrainings und nehmen gemeinsam mit ihnen am Schnupper-/Sichtungstraining teil
- 09.45 Uhr Sichtung/Training in den Sportarten BB, FB, GT, JU, LA
- 09.45 Uhr Elterninformation zu Sportklasse und Sportprofil (Herr Pflüger)
- 11.30 Uhr Pause (gemeinsam mit Lehrer-Trainern und Patenschülern): Snacks und Kuchenbuffet, Vorstellung der Schule (durch Lehrer für Eltern, durch Patenschüler für Kinder)
- 13.00 Uhr sportartübergreifender Eignungstest für alle Kinder (Emil-Junghenn-Halle)
- ab 14.30 Uhr bei Bedarf Abschlussgespräche und Ende der Veranstaltung


Bitte bedenken Sie bei der Anreise die eingeschränkten Parkmöglichkeiten im Bereich des Standorts Schützenstraße / Wimmelstraße.; nutzen Sie ggf. auch Parkmöglichkeiten (z.B. Franzgraben, Martinstraße, Schützenstraße) jenseits der Ysenburgstraße
Anschrift: Goethe-Gymnasium Kassel, Standort II, Wimmelstraße 5, 34125 Kassel

 

Hier die Info als Download:

Download
Einladungsschreiben_23.10.18+Zeitplan.pd
Adobe Acrobat Dokument 326.8 KB

Goethe macht beim Mini-Marathon mit

Im Rahmen des EAM Kassel Marathons gingen am Samstag, den 15.09. wieder über 3000 Schülerinnen und Schüler an den Start des Mini Marathons.
Gelaufen werden musste eine Strecke von 4,1 km durch die Aue. Ziel war das Auestadion. Mit dabei waren 53 Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasiums. Ab 14.00 Uhr erfolgte die Ausgabe der Startunterlagen am Bootshaus der Schule. Nach einem gemeinsamen Bild am Aufgang zur Bootshalle machte sich dann die große Gruppe aus Kindern, Eltern und Lehrern gegen 15.00 Uhr auf den Weg zum Start. Um 15.45 Uhr fiel dann der Starztschuss. Tausende von jungen Nachwuchsläuferinnen und Nachwuchsläufern machten sich auf den Weg zum Ziel.
Ein toller Anblick! In guter Form zeigten sich unsere Sportlerinnen und Sportler. Mia Becker lief als drittes Mädchen über die Ziellinie und belegte in ihrer Altersklasse sogar den 1. Platz. Lukas Heinemann und Philipp Knorr konnten jeweils in ihren Altersklassen einen tollen 3. Platz erlaufen. Auch die Leistungen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren großartig. Nahezu alle blieben unter der 30- Minuten- Marke auf der Strecke.
Durch die guten Laufzeiten konnten auch sehr gute Platzierungen in den Mannschaftswertungen erzielt werden. Ein erfolgreicher Tag! Nach der Ankunft im Ziel genossen unsere Nachwuchsathletinnen und Nachwuchsathleten dann die berauschende Atmosphäre auf dem Rasen im Innenbereich des Auestadions. Da war es für die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer der Schule, Frau Gehrke, Frau Remes und Herrn Fohrmann nicht so einfach, wieder alle einzufangen und ihren Eltern zu übergeben.

 

Fazit: Tolle Veranstaltung, gutes Laufwetter, und Spitzenerfolge unserer Schülerinnen und Schüler!

 

Jens Pflüger/Schulsportleiter


Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Newsarchiv