Die Menüpläne sind online

Die aktuellen Menüpläne bis zu den Sommerferien sind online unter Unsere Schule/ Mensa/ Menüpläne.

Goethe-Talentförderung Basketball  erfolgreich

Die ältesten Talente (Jahrgang 2002/03) des Goethe-Gymnasium Kassel Basketballprogramms haben ihr erstes Testspiel souverän gewonnen. In Vorbereitung auf die kommenden Wettbewerbe "Jugend trainiert für Olympia"  und "Team Nordhessen Saison" konnte das Team gegen die mixed-Mannschaft der Ense-Schule aus Bad Wildungen einen ungefährdeten 93:36 Heimsieg einfahren.



Silbermedaille im Handball

H.v.l.n.r.: Trainer Jens Pflüger, Paul Kaldyck, Paul Kompenhans, Jannik Büde, Lasse Hellemann, Moritz Abe   V.v.l.n.r.: Jannis Rump, Philipp Batz, Ben Schmidt, Nick Spangenberg, Louis Montua, Max Grimm
H.v.l.n.r.: Trainer Jens Pflüger, Paul Kaldyck, Paul Kompenhans, Jannik Büde, Lasse Hellemann, Moritz Abe V.v.l.n.r.: Jannis Rump, Philipp Batz, Ben Schmidt, Nick Spangenberg, Louis Montua, Max Grimm
Am 03.06. gewannen unsere Handballer der WK IV beim Landesfinale in Kirchhain bei Marburg die Silbermedaille.
Die bisherigen Turniere konnte die Mannschaft ohne Punktverlust gewinnen. Eine Medaille war also das Wunschziel des Teams. Insgesamt waren sieben Schulen aus den Regionen Hessens angetreten. Zu Beginn absolvierten alle Mannschaften wieder einen Vielsetigkeitsparcour. Unser Handballnachwuchs konnte diesen gewinnen. In jedes der folgenden Spiele ging unser Team dadurch mit einem Torvorsprung von zwei Toren. Bei der kurzen Spielzeit gibt das eine gewisse Sicherheit. Im ersten Gruppenspiel traf die Truppe auf die Gesamtschule Schwingbach. Das Spiel wurde mit vier Toren gewonnen. Im zweiten Spiel traten die Nachwuchshandballer gegen die Elly-Heuss-Schule Wiesbaden an. Schon in diesem Spiel wurde die Spielstärke und die körperliche Überlegenheit dieser Mannschaft deutlich. Trotzdem war nach der ersten Niederlage der Sprung ins Halbfinale erreicht. Dort spielten die Jungs dann gegen die Carl von Weinberg Schule aus Frankfurt. In einem spannenden und knappen Spiel lagen die Nachwuchshandballer dann zum Spielende mit einem Tor in Vorsprung. Das Finale war erreicht! Im Endspiel ging es dann wieder gegen die Mannschaft aus Wiesbaden. Die erste Halbzeit konnte noch offen gestaltet werden. Dann setzte sich aber die körperliche und technsiche Überlegenheit der Südhessen durch. In den drei vergangenen Turnieren hat unsere Mannschaft nur gegen die Wiesbadener verloren! Insgesamt ein toller Erfolg für das Goethe-Gymnasium. Die Jungs haben viel erreicht und sich selbst mit dem 2. Platz belohnt. Die Freude nach Turnierende war riesengroß. Das ganze Jahr hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich werde noch lange an diese Mannschaft und die gute Zusammenarbeit denken.
 
Jens Pflüger/AG-Leiter Handball

Sieg beim Metropol-Cup der Geräteturner in Heidelberg

An diesem Wochenende siegte Glenn Trebing  in Heidelberg in seiner Altersklasse beim Metropol Cup der Gerätturner mit über 80 Teilnehmern.

Unsere Schüler  Glenn Trebing, Lewis Trebing, Philip Schuhmacher Aslan Ün und sowie  D- Kaderturner und Mitglied der TFG-Gerätturnen Moses Zeidler nahmen daran teil.

Dieser Wettkampf und die Hessischen Meisterschaften am 14.-16. Mai 2015 dienen der Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften am 25.-27.06.2015 in Böckingen.


Lewis Trebing belegte den 5. Platz, Philip Schuhmacher  den 6. Platz und Aslan Ün den 3. Platz, Moses Zeidler den 3. Platz, alle jeweils in ihren Altersklassen.

 

Wir gratulieren!

Regionalsieger im Fußball

Hintere Reihe v.l.: Lion Semic, Alex Hernandez-Szarka, Jonas Oschmann, Tom Herting, Anel Bakovic, Luis Knorr Vorne v.l.: Paul Hartwig, Ben Schmidt, Luca Garcia Liegend: Lias Sechtling
Hintere Reihe v.l.: Lion Semic, Alex Hernandez-Szarka, Jonas Oschmann, Tom Herting, Anel Bakovic, Luis Knorr Vorne v.l.: Paul Hartwig, Ben Schmidt, Luca Garcia Liegend: Lias Sechtling

Die jüngsten Fußball-Talente des Goethe-Gymnasiums Kassel, Jahrgang 2003/2004 (WK IV) konnten beim diesjährigen Regionalentscheid Fußball im Stadion Johannisau in Fulda den Titel den Titel des Regionalsiegers erringen. Mit 12 Punkten aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 16:2 belegten die Goetheschüler souverän den ersten Platz und spielen nun um den Titel des Hessenmeisters und die Fahrkarte zum Bundesfinale nach Berlin.  Die Ergebnisse im Einzelnen: Rhenanus-Schule Eschwege (5:0), Heinrich-Gruppe-Schule Grebenstein (2:0) und die Gesamtschule Niederaula (7:2), Rabanus-Maurus-Schule Fulda (2:0) . Den zweiten Platz belegte Grebenstein vor dem Drittplazierten Fulda

Sieg beim Minimarathon

H.v.l.n.r.: Nick Spangenberg, Ludwig Deichmann, Pit Neumann, Paul Hartwig     V.v.l.n.r.: Luis Knorr, Noah Rinder, Elena Pflüger, Lilly Müller, Tom Herting, Ben Schmidt
H.v.l.n.r.: Nick Spangenberg, Ludwig Deichmann, Pit Neumann, Paul Hartwig V.v.l.n.r.: Luis Knorr, Noah Rinder, Elena Pflüger, Lilly Müller, Tom Herting, Ben Schmidt
Unsere Mannschaft Jahrgang 2002/2003 siegte beim Minimarathon. Am Marathonwochende sind auch wieder viele Schülerinnen und Schüler vom Goethe-Gymnasium beim Mini-Marathon angetreten.  61 Kinder der Klassen 5-8 gingen bei kühlem Wetter an den Start. Insgesamt waren es ca. 5300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf die etwa 4 km lange Strecke begeben haben. Man kann sich diese "Kindermassen" am Start garnicht vorstellen. Der Lauf führte von der Damschkestrasse durch die Aue und endete dann im Auestadion. Eine tolle Kulisse für die jungen Nachwuchssportlerinnen und -sportler. Gleich im Anschluss wurde vor der Haupttribüne eine Siegerehrung durchgeführt. Es gab nicht nur eine Einzelwertung, sondern auch eine Mannschaftswertung. Die jeweils zehn schnellsten Schülerinnen und Schüler einer Schule werden dort gewertet.
Eine große Überraschung bot das Abschneiden der Jahrgänge 2002/2003. Mit einem Vorsprung von vier Minuten konnte das Team unserer Schule den Sieg verbuchen. Umso bemerkenswerter, weil insgesamt 85 Mannschaften in diesem Jahrgang in der Wertung waren. An dieser Stelle ein dickes Lob an die Läuferinnen und Läufer. Zur Belohnung gab es einen großen Pokal und Familiengutscheine für das Technikmuseum für jedes Teammitglied.
 
Jens Pflüger, Schulsportleiter

Wieder Regionalmeister im Fußball

Hintere Reihe v.l.: Jan Paar, Nick Nolte, Luka Jozanovic, Nicolas Gröteke, Petar Jureta, Andre Paar, Jannik Kleim, Max Keller, Julian Karnowka Vorne v.l.: Niklas Schade, Eren Akpinar, Ludwig Deichmann, Daniel Brandt, Dorian Bojic, Ole Eiser, Marco Trogrli
Hintere Reihe v.l.: Jan Paar, Nick Nolte, Luka Jozanovic, Nicolas Gröteke, Petar Jureta, Andre Paar, Jannik Kleim, Max Keller, Julian Karnowka Vorne v.l.: Niklas Schade, Eren Akpinar, Ludwig Deichmann, Daniel Brandt, Dorian Bojic, Ole Eiser, Marco Trogrli

Unsere Fußballer der Jahrgänge Jahrgang 2001/2002 (WK III) konnten beim diesjährigen Regionalentscheid Fußball im Stadion Johannisau in Fulda den Titel zum dritten Mal nacheinander erringen. Sie landeten nach einem Unentschieden gegen die Lichtenbergschule (0:0) und Siegen gegen die Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf (2:0), die Jacob-Grimm-Schule Rotenburg (4:0) und die Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda mit 10 Punkten überlegen auf dem ersten Platz. Sie vertreten somit die Region 1 im Juli beim Landesfinale in der Sportschule Grünberg. Rang zwei ging an Fulda vor Rotenburg.

Herzliche Einladung!

Unsere Sieger im Känguru-Wettbewerb

Timo Sperl (8b), Phil Aron Hotho (5d), Jakob Kontze (6a) und Merle Ninnemann (8b)
Timo Sperl (8b), Phil Aron Hotho (5d), Jakob Kontze (6a) und Merle Ninnemann (8b)

Die Gewinner des diesjährigen Känguru Wettbewerbs der Mathematik stehen fest. In diesem Jahr haben an unserer Schule 115 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-8 freiwillig daran teilgenommen. Neben einer Urkunde und einem Teilnehmerpreis gab es vier Gewinner von 3. Preisen an unserer Schule. Die Gewinner sind: (Beim Foto von links nach rechts) Timo Sperl (8b), Phil Aron Hotho (5d), Jakob Kontze (6a) und Merle Ninnemann (8b)

Schach mit dem Großmeister!

v.l.n.r: Imran Siddique, Tommy Le, Muhammed Kizilkaya, Kay Kersten, Leon Klose, Tim Wasmuth, Tom-Jonas Werner, Marcel Schmidt.
v.l.n.r: Imran Siddique, Tommy Le, Muhammed Kizilkaya, Kay Kersten, Leon Klose, Tim Wasmuth, Tom-Jonas Werner, Marcel Schmidt.
Vom Donnerstag, den 23. 4. bis zum Samstag, den 25.4. fanden im  DEZ unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Jürgen Kaiser Schachtage mit dem Großmeister Sebastina Siebrecht statt. Das Motto hieß "Faszination Schach".
Die Schüler hatten Gelegenheit mit dem Großmeister, dem Internationalen Meister Georgios Souleidis und der Deutschen Vizemeisterin Alisa Frey zu trainieren und zu spielen.
Daswar für die Kinder ein schönes Erlebnis.

Christa Bauckloh

Unsere Handballer fahren zum Landesentscheid

H.v.l.n.r.:Jannis Rump, Louis Montua, Jannik Büde, Lasse Hellemann, Paul Kompenhans, Trainer Jens Pflüger V.v.l.n.r.: Philipp Batz, Max Grimm, Paul Kaldyk, Moritz Abe, Nick Spangenberg
H.v.l.n.r.:Jannis Rump, Louis Montua, Jannik Büde, Lasse Hellemann, Paul Kompenhans, Trainer Jens Pflüger V.v.l.n.r.: Philipp Batz, Max Grimm, Paul Kaldyk, Moritz Abe, Nick Spangenberg
Am 21.04. haben die Handballer der Jahrgänge 2002-2004 den Regionalentscheid Handball gewonnen und fahren jetzt zum Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia". Bereits um 7.30 Uhr wurden sie mit einem Bus an der Zweigstelle abgeholt und nach Fulda gefahren. Kurz nach der Ankunft begann auch schon der Wettkampf mit einem Vielseitigkeitswettbewerb.

Diesen hatte die Mannschaft im Vorfeld sehr gewissenhaft geübt. Erfreulicherweise hat sich die Vorbereitung gelohnt, so dass die Jungs  den Wettbewerb gewannen. Dadurch ging das Team in jedes Spiel mit einem Vorsprung von zwei Toren. Gleich das erste Spiel war dann auch  schon quasi das Endspiel. Hier traf unser Team  auf die Mannschaft vom Lichtenberggymnasium. Dieses Spiel konnte, dank guter Abwehrleistung, gewonnen werden und  der Turniersieg war also möglich. Die weiteren drei Spiele gewann die Truppe dann deutlich und musste nicht an ihre Leistungsgrenzen gehen.

Insgesamt hat der Handballnachwuchs einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Alle Beteiligten freuen sich jetzt auf den Landesentscheid am 03.06., der natürlich auch wieder gewissenhaft vorbereitet wird.
 
Endstand: Vier Siege, 8:0 Punkte, 52:17 Tore, Turniersieg und Qualifikation für den Landesentscheid
 

Die Große Schuluhr

Da hängt sie nun schon viele Jahre, unsere Große Schuluhr. Sie hängt hoch oben über dem Parkplatz und schaut geduldig auf die Weserstraße, wo Autos und Passanten eher achtlos an ihr vorbeiziehen. Im Lauf der Zeit war ihr darüber allerdings der Strom ausgegangen; sie blieb stehen. Man könnte nun jedoch denken: In der Schule oder im Stadtteil ist die Zeit stehen geblieben.


Aber: Seit Freitag bewegen sich nun ihre Zeiger wieder! Die Wartenden an der Haltestelle, die Schüler auf dem Weg zum Döner und wir beim Gebäudewechsel können uns jetzt alle der Zeit versichern, die ist. Ja, sie schreitet erneut voran und man sieht es.


J. Schales


Weitere Nachrichten finden Sie in unserem Newsarchiv